Verdeckklappen ausbauen / Stellmotor anlernen

    • TT 8J

      Verdeckklappen ausbauen / Stellmotor anlernen

      Hallo zusammen, mein TT 8J Roadster hat das beliebte Verdeckproblem. Soll heißen, hin und wieder will das Verdeck nicht schließen. Per VCDS über die Verdeckklappen Stellglieddiagnose kann das Problem für ein paar Schließvorgänge behoben werden, dann gehts wieder nicht. Jetzt möchte ich den betroffenen Stellmotor in der Verdeckklappe tauschen. Ersatzteil ist schon da.... jetzt mal die Frage.... wie kann ich den Motor da am besten tauschen? Sehe ich das richtig, dass die Verdeckklappe dazu abgeschraubt und rausgenommen werden sollte? Oder muss ich die gesamte Innenverkleidung im Verdeckablagebereich ausbauen? Wäre toll wenn einer hilfreiche Hinweise für mich hat. :) Danke schon mal.
      Liebe Grüße
      Sandra
      Liebe Grüsse
      Sandra
      TT (8J) Roadster 3.2 Quattro :)

      Sandra schrieb:

      Sehe ich das richtig, dass die Verdeckklappe dazu abgeschraubt und rausgenommen werden sollte?
      Liebe Grüße
      Sandra


      Hallo,
      ja das siehst du richtig.
      - Verdeck auffahren und Schalter loslassen wenn die Klappe noch auf ist
      - Klappe abschrauben
      - Steckverbindung Trennen,
      - Gestänge am Kugelkopf ausclipsen
      - Verdeckklappenantrieb abschrauben
      - Steckverbindung Trennen,
      - Gestänge am Kugelkopf ausclipsen
      - Verdeckklappenantrieb abschrauben
      - Gestänge vom alten Verdeckklappenantrieb zum neuen umbauen
      und alles wieder zusammen bauen und anlernen.
      Gruß
      TT-Eifel
      DAAAAAANKE! :) Du gibst mir einfach genau die Antwort auf meine Frage und erzählst mir nicht, dass ich die Batterie tauschen soll. *grins*
      Dann wird morgen mal die Klappe ausgebaut. :) Perfekt. Ganz lieben Dank und einen schönen Feiertag morgen. :) :) :)
      Liebe Grüsse
      Sandra
      TT (8J) Roadster 3.2 Quattro :)

      Sandra schrieb:

      Anlernen des neuen Motors ist doch die Stellglieddiagnose Initialisierung der verdeckklappen. Oder?


      Stellglieddiagnose starten und mit Tippbetrieb der Verdecktaste das Verdeck einmal komplett öffnen und wieder schließen, dann müsste es eigentlich wieder funktionieren.
      „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“
      so jetzt hat es mich wohl auch erwischt :schimpfen:
      als technik Freak würde ich so einen Stellmotor gerne mal zerlegen um zu schauen ob man das Problem auch beheben kann.. falls ich ihn aber kaputt repariere würde ich mir vorsorglich gerne einen bestellen.
      Ist der Stellmotor für beide Seiten identisch oder gibt es hier auch einen für links und rechts.
      Wäre das die korrekte Teilenummer 8J0959311A
      Danke für eure Hilfe :up:
      „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“
      Hallo,
      ja die 8J0959311A ist die richtige ETNR für links und rechts.
      Bin mal gespannt was du beim zerlegen feststellst.
      Ich vermute, dass die Schleifer und die Schleifbahn des Potis verdreckt ist.
      Habe gerade Bilder von so einem Motor gesehen, wollte sie schon auf TT-Eifel stellen hatte aber noch keine Zeit.
      Gruß
      TT-Eifel
      Danke dir :up:
      das mit den Schleifbahnen hatte ich auch schon gelesen, daher denke ich ein Versuch ist es wohl wert, zumal es auf den Bildern aussieht als könne man den Motor durch die Klemmlaschen recht einfach öffnen.
      Ich werde hier berichten, kann allerdings noch etwas dauern bis ich die Zeit finde.
      Schaue dann hin und wieder mal bei dir auf der Seite nach den Bildern
      „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“
      Am Wochenende habe ich mich mal an die Stellmotoren gewagt.
      Im großen und ganzen habe ich mich an die Anleitung von tt-eifel gehalten..
      tt-eifel.de/index.php/technik-…e/verdeckklappen-ausbauen
      an dieser Stelle auch noch mal ein großes Lob ohne solche Anleitungen wären diverse Reparaturen nicht möglich.
      Es ging eigentlich alles problemloser als ich dachte, das öffnen der Stellmotoren ist etwas pfrimmelig und da ist auch schnell mal eine Klammer abgebrochen aber es ist durchaus machbar.
      Meine geöffneten Motoren zeigten das gleiche Schadensbild wie auf tt-eifels seite. Aber seht selbst.
      Geöffneter Stellmotor

      Durch Fett verunreinigte Kontakte und Schleifbahnen


      Gereinigte Kontakte und Schleifbahnen

      zum reinigen habe ich Wattestäbchen und handelsüblichen Spiritus verwendet.
      Anschließend alles wieder zusammen gebaut und eine Initialisierung durchgeführt und was soll ich sagen, das Verdeck öffnet und schließt wieder tadellos.
      Laut Fehlerspeicher war bei mir der Fehler im rechten Stellmotor, habe aber vorsichtshalber beide Motoren gemacht, beim linken gleiches Bild wie beim rechten, ich denke es wäre nur noch eine Frage der Zeit gewesen bis dieser auch Fehler verursacht hätte.
      „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“
      .. und ich habe mir für 450€ neue Stellmotoren einbauen lassen :( und was soll ich sagen, am WE hat mein Verdeck nicht geschlossen ;( . Habe dann das Fahrzeug über Nacht in der Garage offen stehen gelassen und am nächsten Tag getestet und plötzlich ging es wieder, so wie hier schon geschrieben, mal geht es, mal nicht.

      Der TT geht am Do mit einer gewissen Wut im Bauch zurück in die Audi-Werkstatt.
      Gruß Harald

      Audi TTS Roadster Quattro Bj 08
      BMW R1200R
      BMW Z3 Roadster (Bj 97)
      und dann noch Alltagsautos

      krokodile schrieb:

      Der TT geht am Do mit einer gewissen Wut im Bauch zurück in die Audi-Werkstatt.


      Zeig denen mal die Bilder, würde mich mal interessieren was die dazu sagen.
      Ich finde das grenzt ja schon fast an Betrug. Ich habe für beide Klappen, ausbauen, aufmachen, reinigen, zusammenbauen ca 1 Stunde benötigt und ich habe das wirklich sehr Gewissenhaft gemacht.
      Wenn du weiterhin Probleme hast, kannst du dich auch gerne mal bei mir melden, ich glaube du wohnst nicht allzu weit weg und eine etwas weitere Fahrt würde dir vielleicht einiges sparen.
      Was ich bei meiner Odyssee im Urlaub noch festgestellt habe falls das Dach offen ist und sich nicht mehr bewegt, du die Klappe ein bisschen gegen die Federspannung Richtung schließen drückst und wieder loslässt fährt das Dach wieder zumindest war es bei mir jedesmal so und im Urlaub war es oft :schimpfen:
      „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dudie“ ()

      dudie schrieb:

      krokodile schrieb:


      Wenn du weiterhin Probleme hast, kannst du dich auch gerne mal bei mir melden, ich glaube du wohnst nicht allzu weit weg und eine etwas weitere Fahrt würde dir vielleicht einiges sparen.


      Danke für dein Angebot, wenn ich nach dem kommenden Do weiterhin Probleme habe, werde ich mich mich melden :thumbup: .
      Aber zu allererst muss hier Audi ran, denn ich habe denen viel Geld in den Rachen geworfen.
      Gruß Harald

      Audi TTS Roadster Quattro Bj 08
      BMW R1200R
      BMW Z3 Roadster (Bj 97)
      und dann noch Alltagsautos
      Also heute habe ich ja meinen TT bei Audi gehabt, die gute Nachricht, ich musste nichts dafür bezahlen und der Bring- und Holservice ist eh kostenlos.
      Die schlechte Nachricht, sie haben nichts gefunden, im Fehlerspeicher wurde eine Störung angezeigt "Funktionseinschränkung durch Unterspannung", danach haben sie die Batterie getestet mit gem.Wert 398A, die Lichtmaschine wurde überprüft und die Steckverbindungen sowie die Kabel geprüft. Als letzte Möglichkeit kann es noch die Hydraulickpumpe sein, aber die zu tauschen würde ca. 1700 - 1800€ kosten. Habe ich jetzt mal gelassen, da es nur sporadisch auftritt.
      Tja guter Rat teuer.
      Gruß Harald

      Audi TTS Roadster Quattro Bj 08
      BMW R1200R
      BMW Z3 Roadster (Bj 97)
      und dann noch Alltagsautos
      400€ :geschockt: :geschockt: :spinnen:
      ist die dann mit Mondstaub gefüllt..
      nein Spaß beiseite, wenn das tatsächlich noch die erste ist würde ich diese als Ursache deines Fehlers ausmachen und sie spätestens für die nächste Saison tauschen, eine gute Batterie kostet ca 150€ plus eine halbe Stunde Austausch.. das würde ich dann lieber in einer kleinen freien Werkstatt machen lassen wenn man es sich nicht selbst zutraut
      „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

      dudie schrieb:

      400€ :geschockt: :geschockt: :spinnen:
      ist die dann mit Mondstaub gefüllt..
      nein Spaß beiseite, wenn das tatsächlich noch die erste ist würde ich diese als Ursache deines Fehlers ausmachen und sie spätestens für die nächste Saison tauschen, eine gute Batterie kostet ca 150€ plus eine halbe Stunde Austausch.. das würde ich dann lieber in einer kleinen freien Werkstatt machen lassen wenn man es sich nicht selbst zutraut


      Ja, die Preise habe ich im I-Net auch so gesehen, Batterietauschen traue ich mir schon (wenigstens an den älteren Autos ;) ), aber was ich jetzt nicht weiß, wenn ich an meienm TTS die Batterie tausche, muss ich dann wieder irgendetwas anlernen??

      Guter Tip für die kommende Saison, werde ich wohl dann auch angehen.
      Danke.
      Gruß Harald

      Audi TTS Roadster Quattro Bj 08
      BMW R1200R
      BMW Z3 Roadster (Bj 97)
      und dann noch Alltagsautos

      Sauerländer schrieb:

      Häng doch einfach vorne ein Ladegerät dran während du hinten die Batterie tauschst....


      Hallo,
      als erstes stellt sich die Frage ist ein STG zur Batterieregelung verbaut?
      Wenn ein STG J840 verbaut ist dann muss man beim Austausch schon mal ein Diagnosegerät zur Hand nehmen.
      Da nützt ein Ladegerät wenig.

      Adresse 61: Batterieregelung (J840) Labeldatei: PCI\1K0-907-534.clb
      Teilenummer SW: 7N0 907 534 HW: 7N0 907 530 AG
      Bauteil: Batt.regelung H53 1634
      Seriennummer: 131112F1001762
      Codierung: F326015A
      Betriebsnr.: WSC 01236 758 00200
      VCID: F1ED13882883CA96E43-80A4

      Subsystem 1 - Teilenummer SW: 8X0 915 181 HW: 8X0 915 181
      Bauteil: J367-BDM H07 0141

      Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.
      Gruß
      TT-Eifel